Startseite
  • Facebook-Button
  • twitter-Button
  • RSS-Button
International Light Art Award

Aktuelles

04.01.2016

Unsere Extras für Familien

Für Familien bietet das Zentrum für Internationale Lichtkunst speziell zugeschnitte Angebote: FAMILIENFÜHRUNGEN jeden... mehr…

04.01.2016

Museumsbesuch ohne Führung

Sie gehören auch zu den Fans des Zentrums und würden gerne einmal ohne Führung durch die Räume schweifen? Oder Sie... mehr…

04.01.2016

"Führung mit Fondue"

Kooperation mit dem Bistro "Refugio" mehr…

04.01.2016

News-Flash Winter 2015/2016

Den aktuellen Newsletter des Zentrums für Internationale Lichtkunst finden Sie hier. mehr…

04.01.2016

Audioguides in Englisch

Ab sofort im Museumsshop erhältlich mehr…


Weithin leuchtend – tief unter der Erde strahlend:

Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna

2001 in der ehemaligen Lindenbrauerei Unna eröffnet, findet die Lichtkunst hier eine Präsentationsfläche, wie sie faszinierender und wirkungsvoller nicht sein könnte:

Weithin sichtbar durch seinen 52 Meter in den Himmel ragenden Schornstein bietet sich dieser zeitgenössischen Kunstform tief unter der Erde eine Fläche von insgesamt 2.400 Quadratmetern.

Inzwischen haben zwölf der international renommiertesten LichtkünstlerInnen eine eigens für den Gewölbekeller des Unnaer Industriedenkmals erarbeitete Installation dauerhaft eingerichtet: Mario Merz, Joseph Kosuth, James Turrell, Mischa Kuball, Rebecca Horn, Christina Kubisch, Keith Sonnier, Jan van Munster, François Morellet, Christian Boltanski, Brigitte Kowanz und Olafur Eliasson.

Mehr Informationen zur Dauerausstellung finden Sie hier.

Unsere Öffnungszeiten finden Sie hier. Die Kasse öffnet an Sonn- und Feiertagen eine halbe Stunde vor der ersten Führung.


Aktuelle Ausstellung:

¡DARK!

26. September 2015 - 03. April 2016

Neue Ausstellung mit Anthony McCall (US), Regine Schumann (De), Diana Ramaekers (NL), Vera Röhm (De), Lucinda Devlin (US)

Dunkelheit verschluckt die Welt um uns herum. Ein Raum ohne Licht, ohne Schatten und ohne Farben hat etwas Beängstigendes oder Verstörendes. Die fast vollständig dunklen Ausstellungsräume im Zentrum für Internationale Lichtkunst hüllen die Besucher ein und lassen erst nach einer kurzen Phase der Gewöhnung die Kunstwerke der Ausstellung ¡DARK! erkennbar werden.

Allen Arbeiten ist gemein, dass sie das Dunkel verdrängen und doch erst in der Dunkelheit lebendig werden. Das Konzept der Ausstellung beinhaltet außerdem, dass die BesucherInnen in der Lage sind, jede einzelne Installation zu betreten oder durch sie hindurchzugehen. Sie interagieren so mit den Arbeiten und werden Teil der Kunstwerke.

In der Ko-Ausstellung DARK II werden, kuratiert von der Galerie m Bochum, Fotografien von Lucinda Devlin (US) gezeigt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Offene Begehung am Sonntag, 07. Februar 2016, ab 12 - 17 Uhr    

Besuchen Sie das Zentrum für Internationale Lichtkunst einen ganzen Sonntagnachmittag lang ohne Führungen.

Genießen Sie diese einzigartige Kunst ganz in Ihrem Tempo!

Öffnungszeiten ab 12.00 - 17.00 Uhr, letzter Einlass um 16.15 Uhr. Öffentliche Führungen finden an diesem Tag nicht statt.

Der Eintritt beträgt für alle Besucher 8,00€.

Das Fotografieren ist - OHNE Stativ - an diesem Termin erlaubt. Für das Fotografieren mit Stativ bitten wir Sie um Buchung einer Fotoführung (02303 103 751).

Jetzt NEU (ab 13.00 Uhr): In Kooperation mit den Gästeführern von "Hansetourist" kann in der urigen Keller-Kneipe "Abteilung 10" u.a. ein Lindenbier verköstigt werden. Weiterhin erfahren Sie Wissenswertes zur Brauereigeschichte.

Unser Extra für Familien: "Entdeckt das Geheimnis der Morse-Maus Mouse" - gemeinsam mit ihren Eltern können die Kinder auf den Spuren von Herrn Mouse durch die unterirdischen Kellergewölbe wandeln. Fragen Sie an der Kasse nach unserem kostenfreien Entdecker-Set!